Eigenveröffentlichungen

u.di_Ihr Partner für betriebliche Versorgungslösungen
Dateigröße:
1.01 MB
Autor:
u.di
Datum:
15. April 2016

u di Allgemeinu.di Unterstützungs- und Vorsorgewerk für den Dienstleistungsbereich e. V. ist seit über einem Jahrzehnt im Bereich der betrieblichen Altersvorsorge aktiv.

Wir erarbeiten und pflegen betriebliche und überbetriebliche Versorgungslösungen für das „zweite Standbein“ der Altersversorgung: die betriebliche Zusatzrente.

Betriebsrente neu
Dateigröße:
1.06 MB
Autor:
Hubert Schmalz und Hans-Bert Schmitz
Datum:
08. November 2017

Betriebsrente neuBetriebsrente neu

BETRIEBSRENTENSTÄRKUNGSGESETZ Das neue Betriebsrentenrecht soll die Betriebsrente stärken. Wie das neue Recht aussieht, wem es nützt und wo die Risiken liegen, erfahren Sie hier.

Sanierungsfall Vorteilsregelung
Dateigröße:
1.85 MB
Autor:
Hubert Schmalz
Datum:
04. Oktober 2014

Sanierungsfall

Sanierungsfall und Vorteilsregelungen
Dateigröße:
319.70 kB
Autor:
Hubert Schmalz
Datum:
27. Mai 2014

Sanierungsfall Vorteilsregelungen

Neue Rechtsprechung zur bAV
Dateigröße:
1.27 MB
Autor:
Christian Coulin
Datum:
06. Oktober 2014

u.di Neuere-Rechtspr.betr

Die betriebliche Vorsorge als unverzichtbarer Bestandteil der Altersvorsorge
Dateigröße:
1.99 MB
Autor:
Hubert Schmalz, Dr. Gerd Böhm
Datum:
12. November 2014

Betriebl Vorsorge unverzichtbar

Altersversorgung für Lehrerinnen & Lehrer an privaten Schulen - Ein Gebot des Grundgesetzes
Dateigröße:
705.13 kB
Autor:
Lutz Zobel
Datum:
19. März 2015

 udi FA BAV LehrerInnen

Betriebsrentenanpassung und Reformüberlegungen
Dateigröße:
3.84 MB
Autor:
Günter Marx
Datum:
30. April 2014

u di Fachartikell

u.di Schriftenreihe Ausgabe 1
Dateigröße:
10.61 MB
Datum:
12. Dezember 2012

Vorteilsregelungen durch Differenzierungsklauseln

Frank Bsirske, ver.di-Vorsitzender:

Auftrag des Bundeskongresses. Differenzierungsklauseln stützen die Koalitionsfreiheit und die Tarifautonomie

Jörg Wiedemuth und Gerold Haag,
ver.di Tarifpolitische Grundsatzabteilung:
Vorteilsregelungen und tarifpolitische Bedeutung

Rudolf Hausmann, Vorsitzender u.di e.V.:

Vorteilsregelungen und mehr. u.di e.V. – das Unterstützungs- und Vorsorgewerk für den Dienstleistungsbereich

Hermann Schmid, ver.di Publik – Ausgabe 6/2012:
Nichts für Trittbrettfahrer. Das Unterstützungs- und Vorsorgewerk für den Dienstleistungsbereich kümmert sich um neue Lösungen für die betriebliche Altersvorsorge und Vorteilsregelungen für ver.di-Mitglieder

u.di Veröffentlichung:

Zehn Thesen zur Aktualität gewerkschaftlicher Vorteilsregelungen als Differenzierungsklausel

Frank Werneke, Stellvertretender ver.di- Vorsitzender:

Vom Mehrfachnutzen des ver.di Mitgliederservice. Kein Brett nirgends: Wie der ver.di Mitgliederservice hilft, Vorteilsregelungen wasserdicht umzusetzen

ver.di Mitgliederservice:

Vorteilsregelungen und ihre Durchführung. Vier Beispiele für die professionelle Umsetzung der ver.di Service GmbH

Willi Mück/Hubert Schmalz, AiB 2012 – Heft 2:

Vorteilsregelungen: Analyse und neue Wege. Wie zwischen Gewerkschaftsmitgliedern und Nichtmitgliedern wirksam differenziert werden kann

Autoren- und Redaktionsgruppe u.di,
 AiB EXTRA Sonderheft Juli 2011:
Vorteilsregelungen: Mit neuen Wegen zu guten Ergebnissen. Differenzierungsklauseln üben Anreize zur Mitgliedschaft aus und stärken die Tarifautonomie

Hubert Schmalz, AiB 2011 – Heft 7:

Vorteilsregelungen für Gewerkschaftsmitglieder. Die halbherzige Entscheidung des BAG zur qualifizierten Differenzierungsklausel u.di informiert Sonderausgabe 6/09:
Die Notwendigkeit und Zulässigkeit tarifvertraglicher Differenzierungs- und Spannensicherungsklauseln

Arbeitnehmermandat in der betrieblichen Altersversorgung
Dateigröße:
4.23 MB
Autor:
Dr. Gerhard Reinecke
Datum:
22. März 2016

Hinweise für die Vertretung von Arbeitnehmern und Versorgungsempfängern in der betrieblichen Altersversorgung

 
 
Powered by Phoca Download