AiB extra

Politik muss die bAV stärken – aber richtig!
Dateigröße:
1.38 MB
Autor:
Judith Kirschbaumes
Datum:
22. September 2015

AiB udi Politik muss bAV staerkenDas Rentenniveau sinkt, die gesetzliche Rente reicht alleine nicht mehr aus, den Lebensstandard aus dem Erwerbsleben im Alter fortzuführen. Daher will die Politik die betriebliche Altersvorsorge stärken. Ein richtiger Schritt, wenn er klug umgesetzt wird.

Wie wird vorgesorgt in den Branchen?
Dateigröße:
863.29 kB
Autor:
Jörg Wiedemuth
Datum:
22. September 2015

AiB udi Wie wird vorgesorgtDer Gesetzgeber möchte die betriebliche Altersversorgung stärker verbreiten. Anstelle der Unter nehmen sollen nun die Tarifparteien mit ins Boot. Doch ist das realistisch? Eine Analyse zeigt, wie die bAV in den ver.di-Branchen vertreten ist.a

Betrieblich vorsorgen ist unverzichtbar
Dateigröße:
1.16 MB
Autor:
Hubert Schmalz und Gerd Böhm
Datum:
22. September 2015

AiB udi Betrieblich vorsorgenGewerkschaften und Betriebsräte sind aufgerufen, an der Lebensstandardsicherung der Beschäftigten im Alter mitzuwirken. Am Besten gelingt das, wenn sie sich für eine Betriebsrente einsetzen, diese einführen und/oder ausbauen.

Nur bei ver.di erhalten Mitglieder diese Hilfe.
Dateigröße:
802.48 kB
Autor:
Edmund Lennartz
Datum:
22. September 2015

AiB udi Verdi Lohnsteuerservice 1Wir wollten mehr wissen über den ver.di Lohnsteuerservice und sprachen mit Edmund Lennartz, dem Leiter der zentralen Arbeitsgruppe des ver.di Lohnsteuerservice.

Geld zu verschenken?
Dateigröße:
765.87 kB
Autor:
Wolfgang Kremer
Datum:
22. September 2015

AiB udi Verdi Mitgliederservice 1Wer würde sich nicht über ein Extra vom Arbeitgeber freuen? Man sollte denken, in Zeiten knapper Kassen jeder. Doch Millionen von Beschäftigten nutzen ihre Vermögenswirksamen Leistungen nicht. Wolfgang Kremer, Gesch.ftsführer ver.di Mit gliederservice, gibt Auskunft darüber, wie diese sinnvoll genutzt werden können.

Wie soll die bAV sich weiter entwickeln?
Dateigröße:
1.19 MB
Autor:
Florian Blank
Datum:
22. September 2015

AiB udi Wie soll BAV sich weiterentwickelnDie betriebliche Altersversorgung ist Gegenstand politischer Reformvorschläge. Auch in den Tarifauseinandersetzungen im öentlichen Dienst 2015 war sie ein Streitpunkt. Die Weiterentwicklung der bAV konfrontiert Gewerkschaften mit einigen schwierigen Fragen.

Die ziehen das richtig durch!
Dateigröße:
1.01 MB
Autor:
Hermann Schmid
Datum:
22. September 2015

AiB udi Die ziehen das richtig durchFür die in Deutschland tätigen Beschäftigten der Fluggesellschaft easyJet galten bis 2010 englische Arbeitsverträge und Arbeitsbedingungen. Dann wurde alles besser.

Ein Wirkungsfeld für Betriebsräte
Dateigröße:
982.92 kB
Autor:
Hans-Bert Schmitz
Datum:
22. September 2015

AiB udi Wirkungsfeld fuer BetriebsraeteBetriebsräte sind mit einer Fülle von Aufgaben befasst. Da bleibt wenig Zeit für neue Themen. Dies wird mit der betrieblichen Altersversorgung nicht anders sein. Es lohnt sich aber, dieses Thema anzugehen, da es für die Beschäftigten immer wichtiger wird.

Die Rechte des Betriebsrats stärken
Dateigröße:
1.01 MB
Autor:
Christian Coulin
Datum:
22. September 2015

AiB udi Die Rechte d Betriebsrats staerkenBeschäftigte haben ein großes Interesse daran, dass sie auch nach Rentenbeginn einen angemessenen Lebensstandard haben. Der Betriebsrat sollte sich daher für eine auskömmliche betriebliche Altersversorgung einsetzen.

Versorgungsberechtigte werden besser gestellt
Dateigröße:
1.61 MB
Autor:
Mathias Ulbrich
Datum:
02. November 2015

VersorgungsberechtigteDie Mobilitätsrichtlinie der Europäischen Union soll zum 1. Januar 2018 in deutsches Recht umgesetzt werden. Der vorliegende Referentenentwurf des neuen Gesetzes enthält Regelungen, die auch das deutsche Betriebsrentenrecht betreffen. Hier eine erste Bewertung dieses Entwurfs.

Der Rahmen muss stimmen
Dateigröße:
1023.72 kB
Autor:
Kerstin Schminke
Datum:
22. September 2015

AiB udi Der Rahmen muss stimmenPolitische Reformen der betrieblichen Altersversorgung sind angekündigt. Hierbei sollen die Tarifparteien eine wichtige Rolle übernehmen. Eine Einschätzung der IG Metall zur Rolle und aktuellen Entwicklung der bAV.

Entgeltumwandlung: Mischnanzierung ist Trumpf!
Dateigröße:
848.27 kB
Autor:
Michael Schweitzer und Hans-Bert Schmitz
Datum:
22. September 2015

AiB udi EntgeltumwandlungDer Gesetzgeber fördert die betriebliche Altersvorsorge durch Freibeträge bei der Steuer und den Sozialversicherungsabgaben. Die Arbeitgeber müssen aber auch ihren Beitrag leisten.

Redet miteinander
Dateigröße:
1.01 MB
Autor:
Hermann Schmid
Datum:
22. September 2015

AiB udi Redet miteinanderEin Tarifvertrag zur betrieblichen Altersversorgung, zugeschnitten auf die wirtschaftliche Situation der Beschäftigten in der Altenpflege und Jugendhilfe bei der AWO, sichert den Lebensstandard auch nach Eintritt in den Ruhestand.

Ein Gebot des Grundgesetzes
Dateigröße:
992.13 kB
Autor:
Lutz Zobel
Datum:
22. September 2015

AiB udi Ein Gebot des GrundgesetzesAltersversorgung für Lehrerinnen und Lehrer an privaten Schulen ist ein sozialpolitisches und damit auch ein gewerkschaftliches Betätigungsfeld mit rechtlichen Besonderheiten.

 
 
Powered by Phoca Download