Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begin with Contains Exact termSounds like
Term Definition
Regelaltersgrenze

Die Regelaltersgrenze lag von 1916 bis 2011 beim 65. Le­bensjahr des Versi­cherten. Seit 2012 wird sie bis 2029 schrittweise auf das 67. Lebensjahr ange­hoben. Die Re­gel­altersrente kann ohne Abschläge als Vollrente bezogen werden, wenn die Regel­altersgrenze er­reicht und die allgemeine Wartezeit von fünf Jahren erfüllt ist. Sie kann bei rechtzei­tigem Antrag nach Erreichen der Regel­altersgrenze ab dem Folgemonat bezogen werden.

Die Regelaltersgrenze wird seit 2012 wie folgt angehoben:

Anhebung der Regelaltersgrenze vom 65. auf das 67. Lebensjahr
Geburtsjahr*)

Anhebung

um

Jahre/ Mo­nate

Renten-

beginn

Monat/Jahr

Geburtsjahr*)

Anhebung

um

Jahre/Mo­nate

Renten-

beginn

Monat/Jahr

1947 65 + 1 Mrz. 2012 1956 65 + 10 Dez. 2021
1948 65 + 2 Apr. 2013 1957 65 + 11 Jan. 2023
1949 65 + 3 Mai 2014 1958 66 Feb. 2024
1950 65 + 4 Jun. 2015 1959 66 + 2 Apr. 2025
1951 65 + 5 Jul. 2016 1960 66 + 4 Jun. 2026
1952 65 + 6 Aug. 2017 1961 66 + 6 Aug. 2027
1953 65 + 7 Sep. 2018 1962 66 + 8 Okt. 2028
1954 65 + 8 Okt. 2019 1963 66 + 10 Dez. 2029
1955 65 + 9 Nov. 2020 1964 67 Feb. 2031

*) im Geburtsjahr zwischen 2. und 31. Januar geboren. Ist der Versicherte am 1. eines Monats geboren, beginnt die Rente einen Monat früher.

Ist die Regelaltersgrenze erreicht, ist der Hinzuverdienst nicht begrenzt.

Zugriffe: 736