Search for glossary terms (regular expression allowed)
Begin with Contains Exact termSounds like
Term Definition
Nachgelagerte Besteuerung

Die nachgelagerte Besteuerung liegt bei der Altersversorgung dann vor, wenn die Beiträge aus dem Bruttoentgelt gezahlt werden und in der Leistungsphase ihre Leistungen voll zu versteuern sind.

Eine Mitfinanzierung liegt vor, wenn eine arbeitgeberfinanzierte Versorgungszu­sage durch Eigenbeiträge der Arbeitnehmer (aus dem Nettoarbeitsentgelt) mitfinanziert wird und die Leis­tungen aus diesen Beiträgen von der Versorgungszusage des Arbeitgebers umfasst werden.

 

Sie unterscheidet sich von der Mischfinanzierung da­durch, dass Arbeitnehmer tariflich verpflichtet werden können, sich an der Finanzierung der betrieblichen Altersvorsorge zu beteiligen, z. B. bei der VBL oder ZVK.

Zugriffe: 631
Nachwirkung

Die Nachwirkung einer Betriebsvereinbarung (BAG 09.07.2013 – 1 AZR 275/12, Rn. 18, lexetius.com 2013, 3975) oder eines Tarifvertragesbedeutet, dass die unmittelbare Geltung ihrer Normen nach Ablauf einer Kündigungsfrist erhalten bleibt; ihre zwingende Wirkung entfällt. Die Normen wirken so lange nach, bis sie durch eine an­dere Abmachung ersetzt werden. Eine im Nachwirkungszeitraum getroffene andere Abmachung kann eine einzelvertragliche Einigung, eine Betriebsvereinbarung oder ein Tarifvertrag sein.

Zugriffe: 638
Näherungsverfahren

Das Näherungsverfahren ist von Bedeutung, wenn die betriebliche Alters­versorgung als Gesamtversorgung zugesagt wor­den ist, bei der die gesetzli­che Rente mit zu berücksichtigen ist (BAG 12.11.1991 – 3 ZR 520/90, BAGE 69, 19; DB 1992, 638). Kann die Höhe der Rente nicht durch den Nachweis der bisher erworbenen Entgeltpunkte nachgewiesen werden, ist eine fiktive Ren­ten­berech­nung nach dem soge­nannten Nähe­rungsverfahren vorzunehmen. Für die Berech­nung der gesetz­lichen Rente nach dem Nähe­rungs­verfah­ren gilt folgende Formel:

Zugriffe: 862